Kulturelle Bildung

Bildung hat das Ziel, Menschen zu befähigen, ihr eigenes Leben im Kontext von Beruf, Gesellschaft und Kultur zu gestalten. Kulturelle Bildung ist Teil dieser Bildung und bezeichnet die erfolgreiche Befähigung zu eigenem künstlerisch-ästhetischen, oder musischen Ausdruck, aber auch die Teilhabe an den kulturellen Errungenschaften einer Gesellschaft.

Die Peter Gläsel Stiftung fördert insbesondere durch die Vermittlung modernen Bühnentanzes im Projekt ResiDance die unmittelbare künstlerische Betätigung der teilnehmenden Schüler, Kinder und Jugendlichen sowie Erwachsenen. Dabei werden persönlichen Kompetenzen entdeckt, gefördert und weiterreichende Bildungsprozesse eingeleitet.

Die Peter Gläsel Stiftung sieht insbesondere die Individualität und - oft ungenutzte - Kreativität der Beteiligten als Baustein gelingender kultureller Bildung. Menschen sind nicht Empfänger kultureller Bildung, sondern unter fachkundiger, künstlerischer Begleitung Subjekte ihrer künstlerischen Entfaltung.

Die Peter Gläsel Stiftung versteht sich als Motor lokaler kultureller Entwicklung. Neben eigenen Projekten hat die Peter Gläsel Stiftung Kooperationen mit Partnern entwickelt, die vor allem die Einbeziehung von Schulen, Teilnahme von Schülerinnen und Schülern, oder den Zugang zu noch wenig erschlossenen Feldern kultureller Arbeit ermöglichen. Zu nennen sind hier das OWL-Kindermusikfest der Philharmonischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe, das Kulturgut Holzhausen, das Hörfest Neue Musik der Initiative Neue Musik in Ostwestfalen-Lippe e.V. und die Phoniker.